Rohr-Rigolen Versickerung

Für die Versickerung mittels Rohren und Rigolen ist keine gesonderte Fläche erforderlich. Die unterirdisch verlegten perforierten Rohre liegen in überdeckten Rohrgräben und leiten das Niederschlagswasser direkt in den Untergrund. Die Rohre dienen als Retentionskörper. Das zurückgehaltene Regenwasser verteilt sich dann mit Verzögerung flächig im Boden. Dieses System ist besonders für den Überlauf aus Regenspeichern geeignet. Aufgrund seiner flächigen Einleitung kann das Reinigungspotenzial der oberen Bodenschichten besser genutzt werden als bei der Schachtversickerung.
Die Rigole sollte frostfrei liegen und bei Verkehrslasten mindestens 0,50 m Überdeckung über dem Rohrschacht vorweisen. Die beste Wasserverteilung wird bei gefällelos verlegten Rohren erreicht.